Was war deutsches Grafik-Design?

 

Kontakt / Presse

Universität der Künste Berlin
c/o Forschungsprojekt
»Was war deutsches Grafik-Design?«
Grunewaldstr. 2–5
10823 Berlin
dgd@udk-berlin.de

Presse-Materialien

22.03.2011
Der »Kosmos Erik Spiekermann«
auf dem
Forschungstisch
im Bauhaus-Archiv Berlin

(ZIP-Download, 5,3 MB)

17.07.2010
Forschungsprojekt
»Was war deutsches Grafik-Design?«

(ZIP-Download, 7,7 MB)

Projekt

Das Forschungsprojekt »Was war deutsches Grafik-Design?« untersucht das Werk von etwa 200 stilprägenden Gestaltern, die in den vergangenen 60 Jahren in Deutschland wirkten und wirken.

Unser Datenbestand enthält zurzeit Arbeiten und Informationen zu etwa 200 stilprägenden Gestaltern, die in den vergangenen 60 Jahren in Deutschland wirkten und wirken.

Ein interaktiver »Forschungstisch« ermöglicht einen analytischen Zugriff auf den Datenbestand. Die Arbeiten und Lebenswege werden auf unterschiedliche Weise zueinander in Verbindung gesetzt und visualisiert.

»Was war deutsches Grafik-Design?« legt den Grundstein zu einer »Visual History« des Grafik-Designs in Deutschland. Es will die Vielfalt gestalterischer Positionen in Deutschland erschließen als auch akademische und professionellen Diskurse bereichern.

 

Team

Ein Designforschungsprojekt
von UdK Berlin und Plural
in Kooperation mit dem
Internationalen Designzentrum Berlin

Leitung:
Severin Wucher
Kilian Krug
Markus Lerner

Künstlerisch-wissenschaftliche Begleitung: Severin Wucher

Mitarbeit:
Cathleen Gettkandt
Patrick Funk
Ferdinand Ulrich
Manja Schiemann
Wanda Proft
Mara Hellmann